TEL: 01 70 / 3 67 70 89   |   info@festhalle-widmann.de

Allgemeine GeschÀftsbedingungen

§1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen gelten fĂŒr alle RechtsgeschĂ€fte des Festzeltbetriebs Franz Widmann junior, Mooswiesenweg 16, 84034 Landshut, vertreten durch den Inhaber und GeschĂ€ftsfĂŒhrer Franz Widmann junior (und fĂŒr alle, auch zukĂŒnftige RechtsgeschĂ€fte und rechtsgeschĂ€ftsĂ€hnlichen Handlungen zwischen dem Besteller und uns.

Von diesen Bedingungen abweichende GeschÀftsbedingungen des Bestellers finden keine Anwendung.

 

§2 Tischreservierungen

(1) Tischreservierungen fĂŒr die einzelnen Feste können erst nach Zulassung durch die zustĂ€ndigen Stadt, Markt oder Gemeinde getĂ€tigt werden. Sobald die Zulassung erfolgt ist, wird dies auf unserer Internetseite veröffentlicht.

(2) Die Reservierungen haben lediglich fĂŒr den Besteller und dessen GĂ€ste GĂŒltigkeit. Eine Weitergabe an Dritte, ist nicht zulĂ€ssig und fĂŒhrt zur ersatzlosen Stornierung der Reservierung. Dies gilt nicht fĂŒr Reiseveranstalter.

(3) Reservierungen werden möglichst nach Platzwunsch vergeben. Dieser kann aber nicht garantiert werden.

(4) Die reservierten PlĂ€tze sind zum bestĂ€tigten Reservierungsbeginn vollzĂ€hlig einzunehmen. Bei VerspĂ€tung besteht trotz Gutscheinkaufs kein Anspruch mehr auf die PlĂ€tze. Die nicht besetzten PlĂ€tze mĂŒssen freigegeben werden. Der Anspruch auf die PlĂ€tze verfĂ€llt bei vollstĂ€ndigem Verlassen des Tisches, auch wenn die Reservierungszeit noch nicht abgelaufen ist.

(5) Bei Verlassen des Zeltes, können wir bei ÜberfĂŒllung trotz Reservierung fĂŒr den Wiedereinlass nicht garantieren.

(6) Tischreservierungen können online bis spÀtestens 24:00 Uhr des Vortags getÀtigt werden.

(7) Das Mitbringen von Speisen und GetrÀnken ist nicht gestattet.

 

§3 Kosten und Bezahlung

(1) Bei kostenpflichtigen Reservierungen ist pro Tisch eine Abnahme von Bier- und Hendlmarken (inkl. Bedienung) erforderlich. Die Anzahl der abzunehmenden Marken ist dem jeweiligen Fest zu entnehmen. Die Reservierungskosten errechnen sich aus dem Gegenwert (EUR) dieser Wertmarken. Die Abnahmemenge sowie die Preise fĂŒr den Gutschein, Bier- und Hendlmarken der jeweiligen Feste sind auf unserem Website veröffentlicht. Generell rechnen wir den Euro-Wert von Gutscheinen, Bier- und Hendlmarken auf alle Speisen/GetrĂ€nke unserer Speisekarte an.

(2) Die Bezahlung der Online-Reservierung erfolgt mit Kreditkarte, Sepa Lastschriftmandat oder Giropay.

(3) Die BestÀtigung der Reservierung erfolgt durch den Reservierungsschein.

(4) Die Bezahlung von Bier- und Hendlmarken, Gutscheinen bzw. Bewirtung in der Festhalle kann nur in bar erfolgen. Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

(5) Ein Missbrauch (z.B. Kopieerstellung, Verkauf usw.) von Reservierungsscheinen wird strafrechtlich verfolgt.

 

§4 Stornierung

(1) Eine Stornierung der Reservierung ist bis 30 Tage vor dem Reservierungsdatum kostenfrei1) möglich, bedarf aber der Schrift- oder Textform (E-Mail). Bei Stornierungen danach stellen wir eine StornierungsgebĂŒhr von 10%1) in Rechnung. Bei Stornierungen innerhalb von 8 Tagen vor Reservierungsdatum erhöht sich die StornierungsgebĂŒhr auf 50%1).

(2) Die Auszahlung der RĂŒckerstattung erfolgt ausschließlich per BankĂŒberweisung auf ein deutsches Konto.

(3) Sollte zum Reservierungstermin aufgrund behördlicher Anordnungen, Sicherheitsgesichtspunkten, höherer Gewalt oder aus sonstigen wichtigen GrĂŒnden ein Festzeltbetrieb ganz oder teilweise nicht möglich sein, werden die anlĂ€sslich der Reservierung gekauften Gutscheine, Bier- und Hendlmarken gegen RĂŒckgabe erstattet. DarĂŒber hinausgehende AnsprĂŒche gegenĂŒber dem Festzeltbetrieb Franz Widmann junior sind in den genannten FĂ€llen ausgeschlossen.

 

§5 Ausgabe Verzehrgutscheine

(1) Die Ausgabe der per Kreditkarten, Sepa Lastschrift oder BankĂŒberweisung bezahlten Gutscheine, Bier- und Hendlmarken erfolgt am Tag der Reservierung im FestbĂŒro im Festzelt. Hierzu ist der Reservierungsschein unbedingt mitzubringen.

(2) Die Gutscheine haben ausschließlich am Tag der Reservierung GĂŒltigkeit. Die gekauften Bier- und Hendlmarken haben fĂŒr die Dauer des jeweiligen Volksfestes GĂŒltigkeit. Entscheidend ist das Rechnungsdatum. Eine Erstattung von Gutschein-Restsummen, nicht eingelösten Gutscheinen oder nichteingelösten Bier- und Hendlmarken ist nicht möglich.

(3) Wir bitten Sie, die Rechnung vor Ort zu prĂŒfen, da spĂ€tere Reklamationen nicht mehr berĂŒcksichtigt werden können.

 

§6 Haftung

(1) Wir haften unbeschrĂ€nkt nur fĂŒr Vorsatz und grobe FahrlĂ€ssigkeit, im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit auch fĂŒr leichte FahrlĂ€ssigkeit. FĂŒr das Verschulden sonstiger ErfĂŒllungsgehilfen sowie fĂŒr jede Form der Unmöglichkeit wird maximal in Höhe des doppelten Bestellpreises gehaftet.

(2) FĂŒr den Verlust ihrer Garderobe und sonstige persönliche GegenstĂ€nde, wird keine Haftung ĂŒbernommen.

 

§7 Datenschutz

(1) Wir versichern, bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten des Bestellers die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie andere einschlÀgige Rechtsvorschriften zu beachten.

(2) Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit dies fĂŒr die BegrĂŒndung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des VertragsverhĂ€ltnisses erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass der Besteller ein schutzwĂŒrdiges Interesse an dem Ausschluss der Nutzung hat.

(3) Wir verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen.

 

§8 Schlussbestimmungen

(1) Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

(2) ErfĂŒllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und fĂŒr alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist - soweit es sich bei dem Besteller um einen Kaufmann i.S.d. BGB/HGB handelt - unser GeschĂ€ftssitz.

(3) Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks AusfĂŒhrung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesen AGB schriftlich niedergelegt.

 

 

1) Bei Reservierungen die per Kreditkarte bezahlt wurden werden die Transaktions-GebĂŒhren (3%) des Zahlungsdienstleisters zusĂ€tzlich vom Erstattungsbetrag in Abzug gebracht!

© Festzeltbetrieb Franz Widmann junior